Bild Daniel Pasche

Ein Engel werden.

Gut, ich gestehe es: ich gehe ungern auf Benefizveranstaltungen.  Ja, man bekommt fast immer eine tolle Leistung geboten, aber müsste man es bezahlen, so wäre man zu den meisten Events doch nicht wirklich gegangen. Ein „Nein, danke“ hingegen provoziert ungläubiges Kopfschütteln. Die vom Geladenen erwartete Gegenleistung ist oft eine etwas erzwungene. Ich gebe lieber aus

Read More

Bild Kleine Nachtrevue

Kleine Nachtrevue. Sich verlieren im Vergessen.

Es ist Winter geworden in Berlin. Die Feste, die wir den vergangenen Sommer so hemmungslos feierten, nur noch schöne Erinnerung. Routine und Langeweile suchten sich fast ohne Gegenwehr ihren Raum. Und dennoch blieb da ein Aufbäumen ganz tief im Inneren und so träumten wir uns in ein Berlin der 30iger Jahre, eine Stadt der unbekümmerten

Read More

Schaufenster Atelier Klaus Dupunt

Schaufenster. Ein Bummel durch das weihnachtliche Berlin

Auf der Suche nach den mich täglich begleitenden und umhüllenden Dingen ist ein sofortiges, unsichtbares Band zwischen mir und dem angebotenen Objekt unabdingbar. Liebe auf den zweiten Blick? Nahezu ausgeschlossen. Folglich betrete ich ein Ladengeschäft nur dann, wenn die im Schaufenster dargestellte Szenerie mir einen solchen Liebesrausch auch verspricht. Doch die Fantasie der Ladeninhaber oder

Read More

Paris, ganz grau

PARIS in BERLIN. Eine Spurensuche

Kann ich in Berlin auch ein bisschen das Pariser Flair spüren? Oder lässt mein Berlin nichts anders erleben als eben Berlin? Wenn ich Filme oder Berichte aus den 30iger Jahren sehe, dann sind sich die Städte in mancher Sicht doch recht gleich: Dekadenz und Strenge gab es da wie hier, Sittsamkeit und Frivolität auch. Doch

Read More

Liebevolle Details bei Herrendorf Interieur

IN THE FOREST with HERRENDORF INTERIOR DESIGN

Den prächtigen Elefanten habe ich gleich gesehen: der kleine Riese aus Bronze ruhte auf 4 Rädern, auf dem Rücken seinen Mahout und zusätzlich einen strahlenden Obelisken aus Bergkristall. Er stand auf einer Anrichte, ganz nahe der versteckt platzierten Garderobe. Und doch blieb er meist unbeachtet von den geladenen Gästen, die ihn fast ausnahmslos streiften auf

Read More

Versteckt inmitten von Berlin

Abseits gegangener Pfade – Vereinshaus der Bahn-Landwirtschaft Berlin

Mein Spaziergang an jenem leuchtenden Herbstwochenende sollte eigentlich nur eine ganz kurze Runde werden, das schöne Wetter nötigte mir trotz anderer Pläne einen gedankenversunkenen Gang durch den Litzenseepark ab. Und obwohl ich nur wenig von meiner Umgebung wahrnahm, fiel mir das unscheinbare grüne Tor mit dem verwitterten Schild darüber fast sofort auf: es verkündete den

Read More

Samariterkirche1

Musik, Samariterkirche Berlin Friedrichshain.

Wie so oft habe ich mich in Neugier und ohne jegliche inhaltliche Vorbereitung aufgemacht, um ein Konzert zu hören. Ich gestehe, ich lasse mich gern von Musik einlullen oder aufrütteln oder auch mal hinwegtreiben. Natürlich kann (oder sollte?!) man vorher sich über das Stück möglichst genau belesen, über seinen Anspruch und seine Aussage und so

Read More

Niedlich, nett ... aber einfach zu wenig für die Designmeile.

Designmeile Berlin 2015 – einfach zu nett

Ich bin enttäuscht. Ja, zugegeben, ich bin kein Fan des Neuen Nordischen Design. Es kommt mir oft zu kühl daher, zu glatt, zu bewusst und mit aller Macht designt. Es gibt Ausnahmen, ohne Frage. Wenige dieser schönen Dinge konnte man auch heute abend im Stilwerk sehen. Die Präsentation war klar konzeptioniert, kein Schnickschnack, keine Drumherumgetue.

Read More

Die Wunderkammer ....

Le Salon Maison & Objet, 3.-8. September, Paris

Wenn ich mir was wünschen dürfte, dann hätte ich gern eine zweite Wohnung: in Paris! Eigentlich bin ich doch wegen der bekannten Messe für Inneneinrichtung und Dekoration nach Paris gekommen, für noch mehr aufregende Einrichtungsideen für meinen Salon Élodie. Und dann habe ich mich in die Stadt verliebt. Verliebt in die alten Häuser mit den

Read More

salon

Salon im Grünen

Wenn ich in die Ferne sah, vorbei an der munter vor sich hin schwatzenden Menschenmenge, dann sah ich die Luft staubig flimmern unter der Nachmittagssonne des Augusttages. Um mich herum die mageren Brandenburger Wiesen, voller Grün jedoch und wild duftender kleiner Blumen, Vögel in den Zweigen der Bäume und Sträucher, Insekten tanzen. Vor ca. 30

Read More

Show Buttons
Share On Facebook
Hide Buttons